Radlager schmieren [Ford]

  • Noch ein Ford Thema. Bin mir nicht mehr sicher, wie das beim Astro ist.


    Laut Wartungsplan ist bei meinem Van eine Überprüfung der Ladlager-Schmierung und ggf. neu Fetten + Dichtung wechseln angesagt.

    Dazu muss man das ganze Gedöns inkl der Lager ausbauen.

    Mein Schrauber meint, das wäre nicht nötig. Macht man normalerweise nicht. Und nach dem Motto, wo soll den das Fett hin sein, wenn da nix rausläuft, muß es ja noch drin sein.


    Was meint Ihr dazu. Sollte ich das machen oder drauf Sch..en ??

    Ford E350 Regular Body * 2014 * weiß * RWD * SLT
    Chevrolet Astro * 2004 * grün * AWD * minimalistische Trittbretter

  • Radlagerschäden entstehen durch Verschleiß und dem daraus resultierenden erhöhtem Lagerspiel und durch nicht durchgeführte Wartungen.

    Astro Van 2WD mit Splendor Hochdach.


    1GNDM19W5VB115831
    Bj.: 1996


    Polo G40 Steilheck auf 07er


    A 140 Einkaufswagen

  • Die Frage ist ob Ford das vorschreibt weil die Lager nicht mehr abkönnen oder weil die Dichtungen verschleissen. Wenn zuerst die Dichtungen defekt sind würde Fett verloren gehen, Dreck eindringen und den Lagerverschleiss beschleunigen. Solange die Dichtungen noch okay sind würde ich nach Prüfung auf Spiel und Geräusche wohl erst mal nix machen.

  • Da die Radialwellendichtungen relativ hoher Verschmutzung ausgesetzt sind (vorallem in den nassen Jahreszeiten (Spritzwasser) kann Wasser eindringen) und damit wird das Fett mit Wasser und Staub versetzt, dann ==> Lagerschaden. Es ist also durchaus empfohlen der Wartungsvorschrift folge zu leisten.

    Zumal Dichtungen können kaum auf Zustand kontrolliert werden ohne diese auszubauen.

  • Würde ich auch machen. Jeder der mal ein Lager gemacht hat weiß, das das Fett nicht mehr so aussieht wie am Anfang. Ist ja immer dunkler als vorher.

    Gruss

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Dann bin ich gespannt wer alle 30.000km seine Radlager am (2WD) Astro gewechselt hat ;-). Ich hab Sie zumindest immer beim Bremsscheibenwechsel erneuert, keine Ahnung mit welcher km Leistung. Was die Verschmutzung angeht haben Toni und Chris aber schon durchaus recht.

  • Moin,

    Danke für die konstruktiven Beiträge. Das Argument mit den möglicherweise defekten Dichtungen und eindringen von Schmutz finde ich sehr stimmig.

    Grundsätzlich gibt es bei KFZ wohl gekapselte und offene Lager. Bei einem gekapselten kann man diese Wartung ja wohl nicht vornehmen. Liege ich da richtig?


    Was meint Ihr wie hoch der zeitliche Aufwand wäre? Ist ja schon etwas aufwändiger, das Ganze.

    Ford E350 Regular Body * 2014 * weiß * RWD * SLT
    Chevrolet Astro * 2004 * grün * AWD * minimalistische Trittbretter

  • Wenn du unter gekapselt z.B. die vom AWD meinst, sowie bei den heutigen PW's nur noch die Nabe komplett austauschen kannst, dann ja.

    Man könnte die sehr wohl tauschen, nur der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Neupreis.

  • Beim Ford keine Ahnung.

    Bei meinen VWs vorne war das ne 10 min Sache. Nur wenn das Lager gewechselt wurde dauerte es etwas länger um die Lagerschalen rauszuschlagen

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo