Beiträge von chevyman

    Achso....@Christian. Vibrationen sind nicht weg oder weniger. Habe ehr den Eindruck das eine Felge einen Höhenschlag hat.

    Ich Wechsel vor der Rückfahrt mal von rechts nach links. Mal schauen ob's rechts bleibt oder dann links ist.

    Muss das erstmal irgendwie eingrenzen.

    Nein unnnnnd.....nein.:D

    Bin einfach nur nach Weiden Oberpfalz gefahren. Kurzurlaub beim Franz (Magic).

    Manschette ist nach 650 km immer noch intakt und die Schelle noch ok.

    So, Gelenkwelle ist am Montag gekommen.

    Habe diese grade eben getauscht. Das Gehäuse Differential seitig ist im Durchmesser etwa 5-6mm kleiner.

    Dadurch ist der Abstand zum Querlenker etwas größer. War vorher schon sehr knapp, vielleicht hat's da die schnelle immer abrasiert? Bin gespannt ob's nun hällt...werde berichten

    Das mit den Federn ist Wurst,die dienen lediglich als Schraubensicherung bzw. Ausgleich.

    Dichtungen waren da mit Sicherheit zwischen,über die Jahre weggebrannt. Mach welche zwischen!!!

    Ich hätte alles was du an Werkzeug benötigst da. Könnte ich dir Leihweise schicken.

    Eine Selbstgebaute Vorrichtung zum Ventilfedern Spannen damit du die Keile rausbekommst. Schleifpaste müsste ich auch noch haben.

    Saugnapf zum einschleifen.

    Ich glaube das ich Sogar noch Zylinderkopfdichtungen und Ventildeckeldichtungen da habe.

    Melde dich bei Intresse.

    In meinem Utopischen Thread von ganz damals sind auch schöne Bilder davon.

    Das ich die aus und einpressen muss Weiß ich. Komplette Lenker sind mir einfach zu teuer.

    Presse hätte ich auf der Arbeit und alles was ich brauche. Aber das Abbauen macht mir Sorgen

    Die Reifen welche ich jetzt drauf habe sind sozusagen neu...wurden nur einen Winter gefahren und das auch nicht viel.

    Stärker wird`s beim Bremsen nicht,nein.

    Der Sturz sollte eigentlich einigermaßen passen,habe den Van mit Abstandshaltern zwischen Karosse und Subframe höhergelegt und damit die Fahrwerksgeometrie eigentlich nicht verändert.

    Den einen Zoll den ich dann noch zusätzlich mit den Drehstäben rausgeholt habe,hab ich rückgängig gemacht. Bin mit dem Gewinde der Schraube wo man diese mit lösen oder spannen kann ca. mittig in dem Klotz.

    Ich bin gespannt ob sich was ändert wenn ich die neue Gelenkwelle bekommen und eingebaut habe.

    Die Buchsen der Querlenker habe ich auch schon,aber ich weiß einfach nicht wie ich das zuhause auf der Auffahrt bewältigen soll..trau mich nicht ran.

    Irgendwo muss das heiße Wasser für die Heizung ja her kommen:mellow:


    Zu den Messgeräten....habe auch die einfachen. Reicht für den Hausgebrauch.

    Benzindruck musst du nicht unter Last Messen. Es hat auf einer der Benzinleitungen unterm Doghouse ein Ventil,da kannst du den die Leitung vom Prüfer drauf schrauben.

    Zündung an. Die Anzeige sollte gegen 4 Bar anzeigen und auch eine weile halten (Sinkt die Anzeige direkt ist was undicht). Dann Motor anlassen,Anzeige sollte so 3,5 Bar halten (Man korrigiere mich wenn ich mich mit den Drücken vertan habe).

    Aber mach das mit der Kompression zuerst....so wie die Kerzen aussehen:facepalm: befürchte ich Auslassventile ....

    Luftmassenmesser hat der 95ger nicht.....Ansaugluft Temp Sensor hat solche auswirkungen nicht.

    Benzindruck Messen als erstes (Falls noch nicht gemacht)


    Dann Messe bitte mal bei allen Zylindern die Kompression....Kabel von Zündspule ab,Kraftstoffpumpenrelais rausziehen.

    Alle Kerzen raus. Am besten mit zweitem Mann der das Gaspedal tritt damit die Drosselklappe offen ist (Ich habs auch alleine gemacht,hab das Kompressionsmessgerät halt hängen lassen).

    Dann weiter schauen

    Guten Morgen in die Runde,

    kann eine Defekte Gelenkwelle für Vibrationen an der Vorderachse verantwortlich sein?

    (Das würde dann auch erklären weswegen die Manschette immer ab geht).

    Die Frage deswegen: Habe am Wochenende meine Winterreifen draufgeschraubt. Diese hatte ich noch nie drauf,wurden erst vor kurzem Aufgezogen.

    Nicht das es Wettermäßig schon nötig wäre..aber meine Offroad Sommerbereifung (Zumindest vorne) ist Fertig mit der Welt. Einseitig Blank und Sägezahnbildung vom feinsten (Den ausgeschlagenen Querlenkerbuchsen geschuldet) dementsprechend war ich das rubbeln gewohnt.

    Nun mit den anderen Reifen hatte ich stärkste Vibrationen ab 85-90 Km/h so das die ganze Karosse schaukelte.

    Bin dann gestern zum Reifenhändler um Kontrollieren zu lassen.

    Die ganz starken Vibrationen kamen von der Hinterachse,55 Gramm hinten Fahrerseite...alle anderen hatten 10-15. Also schon wesentlich besser,aber von der Vorderachse kommen noch leichte Vibrationen....da dachte ich es könnte die Antriebswelle sein? Oder ehr nicht?

    Nichts des so trotz muss ich endlich die Buchsen der Querlenker machen,bevor ich mir die Winterreifen auch kaputt fahre...

    Zerrissen ist sie jetzt nicht,aber zum zweiten mal die Schelle weggeflogen und natürlich dementsprechend die Manschette wieder vom Gelenk gerutscht.

    Dreimal war die Manschette davor Gerissen,ob nun exakt an der selben stelle kann ich nicht sagen.

    Als ich die jetzige Manschette wieder mal mit einer neuen Schelle (Immer die Große Differentialseitig) befestigt habe,hatte ich den Astro extra unter dem Querlenker angehoben damit Last drauf ist. Habe das Rad gedreht...ist zwar schon knapp zum Querlenker hin,aber kam nirgends gegen:dont-know:.

    Nun ist nach wenigen Kilometern die Manschette wieder abgerutscht und die Schelle hängt daneben.