Beiträge von Sepulsoul

    Hi,


    wollte mal eure Gedanken zu meinem Problem hören :thumbsup::


    Ab und zu brennt die Motorkontollleuchte plötzlich während der Fahrt. Bis jetzt ist das immer bei einer Autobahnfahrt bei ca. 120km/h aufgetreten.

    Es ist kein Leistungsverlust zu spüren.

    Wenn man dann raus fährt um zu checken was los ist, merkt man sofort, dass er im Leerlauf wie ein Sack Nüsse läuft. Er sägt gewaltig und geht fast aus und stinkt.

    Das Problem bleibt bei 1-3 neuen Starts bestehen, jedoch bleibt die MKL aus.

    Dann wenn man schon fast keinen Bock mehr auf die Kiste hat funktioniert alles wieder tadellos beim erneuten Starten. :D

    Fehlerspeicher ausblinken, bringt leider nichts. Der Speicher ist leer.


    Folgende Teile sind neu:

    - Kerzen, Stecker, Verteiler, Läufer, Zündspule, Zündmodul

    - TPS, Motor/Ansaug -Temperatursensor, MAP-Sensor, Leerlaufsteller

    - Drosselklappe gereinigt

    - Benzinndruckventil


    (Das sind jetzt die, die mir einfallen :D)


    Was definitiv nicht neu ist, ist der Klopfsensor und das AGR.
    Das AGR war stark verschmutzt, habe es bestmöglich gereinigt.


    Nun meine Vermutung ist, das im Teillastbereich das AGR arbeitet und dann Hängen bleibt. Somit ist die Gemischbildung im Leerlauf falsch.

    Zündungseitig kann ich mir nicht vorstellen, er dürfte ja dann keine volle Leistung haben bzw würde "immer" schlecht laufen.

    Krafstoffseitig, keine Ahnung, könnte mal den Druck messen.

    Ansaugung, evtl Leerlaufsteller der hängt ?


    Grüße,

    Michae

    Hi,


    habe mich heute mal über meine Lenkung gemacht, da diese etwas Spiel hat.


    Es sind alle Lager, Traggelenke und Lenker der Vorderachse neu, Trotzdem hatte das Lenkrad Spiel.

    Die Schraube am Lenkgetriebe habe ich auch "nachgestellt" - mäßiger Erfolg.


    Sprich, wenn ich das Lenkrad leicht bewegt habe, bewegte dich der Pitman Arm gleich 0.


    Daraufhin habe ich mal die Lenkwelle zum Lenkgetriebe gecheckt. Dort sind definitiv die Lagerungen ausgeschlagen, diese knacken auch leicht.


    Hat diese schonmal jemand getauscht?

    (Ich habe gesehen es gibt auch Gelenke zum aufschweissen)


    Habe versucht über meine Fahrgestellnummer, die orginal Teilenummer rauszusuchen. Leider ist die Welle komplett nicht mehr lieferbar.

    Evtl. hat ja jemand Zugang zu einem ETK und die Nummer wurde ersetzt? Wäre super wenn derjenige mal schauen könnte.

    1GNDM19WXSb109065



    Meine Welle schaut aus, wie diese auf dem Bild:


    pasted-from-clipboard.jpg



    Danke :-)

    Guten Morgen,


    nachdem mein Schleppmomentschlüssel angekommen ist konnte ich erfolgreich den Reibwertes des Kegelrades einstellen.
    Als nächsten Schritt habe ich den Korb mit dem Tellerrad wieder montiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich die werkseitigen Shims an den beiden Lagern nicht wieder verwenden kann, da sie nicht mehr hineinpassen.
    Ist das normal? Wird vermutlich daran liegen, dass ich die beiden Lager erneuert habe und diese nun minimal „breiter“ sind? Weit genug sind sie aufjedenfall eingepresst.

    Wie dem auch sei, ich habe beide Seiten mit neuen Shims bestückt und das Tellerrad weit genug dem Kegelrad angenähert. Zahnflankenspiel liegt nun bei 0,007 inch.
    Ich bin aber noch etwas verwundert, da ich leichtes axial Spiel habe. Das sollte doch nicht sein, da sonst der Korb beim beschleunigen „hin und her wandert“?

    Der Reibwert von Kegel inkl. Tellerrad habe ich beachtet, wie in dem Dokument von Scouti beschrieben.

    Also sollte die Vorspannung der Lager mit den Shims passen.


    Ich hoffe ihr könnt mir einigermaßen folgen :D.


    Hat jemand noch ein Dokument von Chevrolet für das einstellen des Backlash?


    Grüsse,

    Michael

    Hi!


    Vielen Dank - mal wieder - für deine schnelle Antwort.


    Genau, das ist mir klar.

    Jedoch muss ersteinmal die Hülse zwischen den beiden Lagern, so lange gequetscht werden bis das Richtige Reibmoment erreicht ist.

    Diese Hüle zu quetschen ist verdammt schwer. Habe eben auf Youtube ein Video gefunden, denke das ist dann schon bei mir Richtig und der Hebel kann zum Einsatz kommen.


    Hier noch das Video:


    Ab ca. Minute 16, der Hebel wird immer größer :D

    Da ich diese Woche mit dem Überholen des Diffs angefangen, habe eine kurze Frage an die Experten unter euch.


    Heute habe ich das Kegelrad wieder eingebaut. Die/Das sogenannte "Crush-Sleeve" will sich nicht so recht drücken lassen. Es ist immernoch Spiel zwischen den beiden Kugellagern.

    Habe ca. 220Nm gegeben, Hebel wollte ich nochnicht ansetzen.

    Möchte nur sicher gehen, dass das bei euch vllt. auch so schwer ging.


    Grüße,

    Michael

    Hi,


    also habe heute den Druckregler getauscht. Hatte ich schon hier rumliegen, weil ich diesen auch in Verdacht hatte.


    Wirklich zu erkennen war eine Undichtigkeit aber leider nicht.


    Wie dem auch sei, habe in diesem Zuge noch das AGR und die Drosselklappe gereinigt. Siehe da er läuft astrein.

    Ansonsten ist mir noch aufgefallen, dass beim rechten Ventildeckel die Entlüftungsleitung fehlt. Hat hierfür jemand die Teilenummer?

    Ist ein CBI, stimmt!

    IMG_4259.JPEG


    Vielen Dank und Grüße,

    Michael

    Hi Leute,


    habe ein kleineres Problem mit meinem Leerlauf, er ist minimal unruhig. Man könnte damit leben, aber es nervt mich :D.

    Zudem startet er immer erst beim zweiten Versuch.


    Habe heute mal die Ansaugbrücke demontiert und dabei ist mir aufgefallen, dass die rechte Seite leichte "auswaschungen" hat und bei den Schrauben Sprit steht. Normal sollte das ja nicht sein?

    Die linke Seite ist unauffällig und sieht super aus.


    Achja, es handelt sich um eine TBI-Einspritzung Bj.1995.


    IMG_4246.JPEGIMG_4247.JPEG


    Hier mal ein Bild. Vllt hat ja jemand eine Idee :-).



    Grüße,

    Michael

    Dateien

    • IMG_4248.JPEG

      (815,73 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ok super, das hört sich ja easy an.

    Ich sehe gerade du hast auch einen Van Bj.95. Wenn das bei dir funktioniert, sollte das ja bei mir auch klappen ;-).

    Welcher Verdampfer ist es denn?

    Wenn du magst kannst du mir gerne mal per Nachricht ein Angebot für die beiden Sachen schicken.

    Hi,


    ich möchte meinem Astro gerne eine Gasanlage verpassen und wollte mir ein paar Tipps/Empfehlungen dazu abholen.

    Es handelt sich um einen Bj. 1995 V6 4,3l mit der CPI Einsprizung.

    Funktioniert doch mit einer Venturi-Anlage oder?


    In der Suche habe ich schon bisschen was gefunden. Vielleicht hat ja noch jemand paar Bilder von seinem Umbau :-)

    Erfahrungen auf diesem Gebiet habe ich schon, habe bereits 2x eine KME Nevo Anlage verbaut.

    Ich würde gerne wieder bei dem Hersteller KME bleiben, da ich das Interface dafür habe.


    So nun meine Fragen an diejenigen, die mit Gas fahren:


    - Welchen Verdampfer habt ihr verbaut?

    - Welchen Tank?

    - Welchen Mischer?


    Der Mischer wird ja dann quasi an die Drosselklappe geschraubt, oder kommt der an den Ansaugschlauch? Verstehe das nochnicht ganz, da ja der TBI


    Grüße,

    Michael

    Morgen SCOUTII,


    die Radlager habe ich bereits erneuert, sie waren leider nicht das, Problem.


    Ok super, dann weiß ich da schonmal Bescheid.
    Nur aus Interesse, woher weißt du dass es dieser hier ist „Differentialkorb mit 3.23 Verhältnis oder höher„ und nicht der andere mit 3.08.



    Grüße,

    Michael

    Hi Leute,


    hat jemand schon mal ein Diff. überholt? Meines ist leider so laut wie ein Flugzeug...

    Das sind die Daten von meinem. Option Code GU6 3.42 und G80

    Fahrgestellnummer ist: 1GNDM19WXSB109065


    Der Plan war mir den passenden Lager/Dichtsatz zu kaufen und das Kegel und Tellerrad.

    Habe auf Rockauto diese beiden Sätze gefunden. Möchte hier nochmal auf Nummer sicher gehen, bevor ich die falschen bestelle.


    - https://www.rockauto.com/de/mo…11800&cc=1028067&jsn=1039


    Hier bin ich mir nicht sicher, da mich die zweite Zahl etwas irritiert vom Differentialkorb. Ist hier die Sperre gemeint? Bin verwirrt....


    - https://www.rockauto.com/de/mo…hp?pk=11386213&cc=1028067 ---- "3.42 Verhältnis; Differentialkorb mit 3.23 Verhältnis oder höher"

    - https://www.rockauto.com/de/mo…86209&cc=1028067&jsn=1073 --- "3.42 Verhältnis; dickes Zahnrad; Differentialkorb mit 3.08 Verhältnis oder weniger"


    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :-), oder hat eine ganze passende Achse übrig die ich ihm abkaufen kann. Das würde natürlich alles ziemlich vereinfachen 8).


    Grüße,

    Michael

    Hi Leute,


    ich bin gerade dabei meine Radlager an der Hinterachse zu erneuern.

    Ausziehen war kein Problem, jedoch bereitet mir der Einbau schwierigkeiten.


    Wie macht ihr das? Mit einer passenden Hülse die Lager mit dem Hammer einschlagen?


    Es handelt sich um die Reparaturlager von Timken.


    Grüße,

    Michael

    Hi,


    danke für die schnelle Antwort. Also Eingetragen ist 215/75R15 100S, wie auch auf dem anderen Felgensatz montiert ist.


    Wie läuft das denn beim TÜV ab, falls ich die Felgen eintragen lassen will? Es gibt ja kein Gutachten zu den Felgen, welche die Traglast etc. bescheinigen.


    "HINWEIS: Keine ABE oder TÜV-Gutachten lieferbar, Rennsportartikel, nicht für die Benutzung im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen!"


    Wahrscheinlich hat man dann wenig Chancen oder? Wird das einfachste sein, den anderen Felgensatz zu fahren. Obwohl der "breite" schon cool aussieht :-)

    Hi,


    bei meinem Astro Bus, welchen ich mir gebraucht gekauft habe, hat der Verkäufer mir einen Satz Felgen mitgegeben.

    Bin mir jedoch unsicher ob man die mit dieser Bereifung fahren darf.

    Es handelt sich um 255/60 R15 102H Reifen und diese Felgen (Bilder):



    https://ibb.co/2y5xkPP

    https://ibb.co/wp6J5VN





    Habe im Internet nur folgende zulässige Reifengrößen gefunden.


    215/75R15 100S 6.5JJx15 ET5 5x127

    235/65R15 6.5JJx15 ET5 5x127
    245/60R15 6.5JJx15 ET5 5x127


    Grüße,

    Michael