Beiträge von chevyman

    Die Batterie ist recht neu. (Etwa 2 Jahre).

    Probieren kann ich es.

    Aber der Tip mit dem Zündschloss lässt mich hellhörig werden,das spinnt ab und an. Dieses hatte ich vor einiger Zeit bereits getauscht, allerdings gegen ein gebrauchtes. Beim originalen war das Problem das Scheibenwischer und Blinker nach start nicht gingen,erst nach wackeln am Schlüssel. Das neue/gebrauchte hat das gleiche Problem. Das mit dem kriechstrom hat aber urplötzlich angefangen,von einem Tag auf den anderen.

    Die Sicherung der Innenbeleuchtung habe ich gezogen,es bleibt bei 300mA.

    Hallo an die fachmänner ich habe da mal eine Frage.

    Von dem ein oder anderen habe ich ja die Jahre ganz schön was gelernt. Er von dem einen als von dem anderen:w00t:

    Es geht jetzt nicht um Astro sondern um den Chrysler Stratus von meiner Frau, dort haben wir seit ein paar Tagen das Problem dass sich die Batterie entleert.

    Wir reden jetzt zwar so von 0,5 Volt pro Nacht, aber in Summe wenn das Auto ein paar Tage steht....... Könnt ihr euch ja denken was passiert.

    Habe jetzt mit meinem halbwissen und meinem Sohn der Mechatroniker gelernt hat mal ein wenig rumgemessen.

    Es fließen permanent um die 300 mA.

    Ca 50 davon ist der Memori Funktion des Radios anzurechnen. Wir haben alle Sicherungen gezogen alle Relais gezogen und trotzdem fließt ein Strom von 300 mA habe mal die Batterie geladen und dann nach 12 Stunden gemessen ohne dass sie am Fahrzeug angeschlossen war, dann bleibt es bei den gemessenen 12,45 V die Batterie hat. Ergo zieht irgendetwas Strom was aber über keine Sicherung läuf,wie kann ich so ein Scheiß Fehler finden?:panik:

    Ich habe ja auch alles neu,und das spiel ist sehr gering nachdem ich ja alles inkl. Querlenkerbuchsen gemacht habe.

    Das problem....ehr gesagt das meiner Frau...das die Lenkung zu leichtgängig ist. Meine Frau lenkt zu viel hin und her weil sie es nicht gut dosieren kann bei höheren Geschwindigkeiten.

    Ich war der meinung mit nem Dämpfer wirds evtl. etwas schwergängiger

    Ich weiß schon was Michael meint,ich hätte auch gerne Lenkungsdämpfer. Das macht die geradeausfahrt etwas stabiler.

    Man hat einfach etwas mehr wiederstand beim Lenken.

    Bin auch schon ewig was am suchen,aber für den Astro gibt es nichts.

    Universale habe ich bisher auch noch keine gefunden:dont-know:

    Dann kommt noch die Frage auf wo und wie Montieren? Beim RWD kannst du es ganz vergessen,beim AWD wie bei mir ist die möglichkeit auch recht beschränkt.

    Hallo zusammen,

    um das hier mal abzuschließen...

    Es lag an den zu billig gekauften Belägen! Da diese nur geklebt und nicht zusätzlich genietet sind waren diese bei der Hitze

    A: Verrutscht da der Kleber weich wurde

    B: Auch von der Produktion waren die etwas anders. Die Beläge waren viel zu tief unten in der Trommel.

    Dadurch hats diese ständig beim Bremsen (Mitgerissen).

    Habe nun welche von Wagner drin..alles super:thumbsup:

    Die einen mögen ihn nicht,die anderen ja.

    Ich kam und komme super mit Jens klar. Habe meinen vor gut 4 Jahren auch dort umrüsten lassen. Und er läuft und läuft und läuft...

    Er macht das ja auch schon lange genug:thumbsup:

    Viel Spaß beim Tanken,auch wenn es vor nem halben Jahr noch viel mehr Spaß gemacht hat:smilie_puke:

    Sodele,ich habe die Trommeln nochmals angenommen. Was ich gefunden habe ist Beifahrerseite war der Mitnehmer (pos.7)von der Verstellung zu tief unter dem Zahnrad,drum war die Feder zu locker und ist immer rausgesprungen. Auf der anderen Seite war dieser Abstandshalter mit der Feder (pos.6) nicht richtig in der Kerbe und hat dadurch die backen zu weit auseinander gedrückt.

    Sonst sollte alles passen....keine Besserung:dont-know:

    Hallo zusammen,

    ich muss dieses Thema nochmal aufgreifen.

    Habe vor nicht all zu langer Zeit die Hinteren Bremsen neu gemacht (Trommeln/Beläge).

    Soweit war alles gut..

    Nun habe ich für die HU auch neue Seile der Feststellbremse verbaut vor paar Wochen.

    Nun habe ich ständig das Problem das diese Quitschen und Krächtzen ,hört sich fast an als ob die Blank sind und ich auf Metall Bremse (Ist aber nicht so)

    Schon dreimal auseinender genommen,gereinigt und neu eingestellt....nach zwei tagen geht das wieder los.

    Und der Mitnehmer für den Versteller hakt sich ständig aus der Feder:dont-know: