Rear Axle / Steckachse / Vibration hinten

  • Servus zusammen,


    Hoffe ihr seite alle noch fleißig am schrauben :)

    Nach langer Astro Schrauber Pause zwecks etlichen umzugen und sonstigem hatte ich nun endlich mal wieder zeit für das dauerprojekt ;)


    Das Problem:

    Ich hab mich nun mal dem starkem Vibrationsproblem angenommen, welches definitiv von hinten kommt, dazu haben wir die kiste auf die hebebühne und laufen lassen.

    - Erst ohne trommel und reifen, keine Vibrationen.

    - Dann nur trommel - vibrationen deutlich spürbar, achse "schwingt" leicht mit.

    - Dann mit Trommel und Reifen - sehr starke vibrationen, achse schwingt sich regelrecht auf, heftige schwingungen.


    Die Vibrationen beginnen so ab einem breich von um die 80 / 90 werden stärke mit höherer geschwindigkeit


    Nun zur Theorie:

    Ich denke das die Bremstrommeln ein Oval gebildet haben und dadurch eine starke Unwucht entsteht die sich dann durch die schwungmasse reifen entsprechend verstärkt. Das Oval merkt man auch beim drehen mit der Hand. Die steckachsen seinen auch nicht ganz sauber zu laufen und Eiern. Denke daher kommt die unwucht / das oval in den Bremsscheiben - evlt. auch anders rum (schlecht gefertigte trommel / verzogen wegen hitze - dadurch radlager / steckachsen in mitleidenschaftgezogen).


    Zur geplanten Lösung:

    Ich würde jetzt gerne folgendes tauschen:

    Steckachsen links / rechts

    Radlager

    Bremstrommeln

    Beläge



    Zu meinen Fragen:

    Bremsteile sind kein Thema, aber bei den Steckachsen komm ich nicht klar.

    Es gibt bei Rockauto 8.875", 7.5" & 7.6" sowie 8" und 8.8" für meine Kiste angeboten.

    Zusätzlich gibt es bezeichnungen für Rear right und rear left (von left allerdings deutlich weniger) zu dem noch etlliche verschiedene bezeichnungen. Leider find ich nichts was mir helfen würde die richtigen zu wählen.

    Ich dachte auch links und rechts wären gleich :(


    Hoffe mir kann hier jemand helfen die richtigen zu wählen.

    Und wenn jemand eine bessere Theorie hat gerne her damit :))


    Liebe Grüße aus Bayern!






  • Kontrolliere die Achswellen, es gibt Reparatur Lager. Die laufen versetzt zu den Originalen, falls die Wellen eingelaufen sind.

    Zudem findest du unter INFO bei Rock die genauen Abmessungen der Achswellen damit hast du kein Rätselraten, welche richtig sind.

    Die andere Version eine Occasion Achse.

  • Du brauchst auf jedenfall (wenn du neue Steckachsen einbauen willst) eine rechte und linke. Das Diff sitzt nicht genau mittig. Und jenachdem auch neue Radbolzen...


    Ich hab damals auch von Timken die Reperaturlager genommen. Haben den Vorteil das der Simmerring gleich dran ist.

    Beste Grüsse

    97er Astro mit W-Motor und ausser ein paar breiterer Reifen alles Orgi ;)

  • Die Informationen stehen auf dem Differenzial, aber innen, nicht auf dem Gehäuse:

    IMG_4409.JPG

    Die letzten Ziffern sind die Angaben zur Achse ( in diesem Fall 7 5/8 = 7.625)

    Die Ziffern davor verraten die Achsübersetzung (41:12 = 3.42 --> entspricht RPO Code GU6)


    Da bei Rockauto alle Einzelteile aus verschiedenen Lagern gekommen wären und ich die Achsen auch links/rechts von verschiedenen Herstellern hätte kaufen müssen, habe ich die Teile letzen Monat beim Speedshop in Hamburg gekauft (Hersteller DORMAN als komplett Set: Achsen, Bolzen, Lager, Simmerringe). C-Clipse hatten sie nicht, die alten können aber normalerweise auch wiederverwendet werden. War unterm Strich nicht viel teurer als bei Rock aber immerhin aus einer Hand.


    Ich hatte vor Jahren schon mal Timken Reparaturlager eingesetzt aber die Achsen hatten auch auf den neuen Lagerstellen schon wieder reichlich Laufspuren. Ausserdem sind die Simmerringe (bei den Rep.-Lagern mit integriert) nicht sehr lange dicht geblieben. Die sitzen schon sehr weit aussen und die Achse muss dann dort glatt wie ein Babypopo sein.

  • Uii das ging schnell, ihr seit die besten! Danke :)


    Speedshop Hamburg ist ein super Tipp, hat ich nicht mehr auf der Uhr.


    Reperaturlager hab ich auch schon mal gehört, aber gar nicht mehr dran gedacht.

    Hab mir kurz das Video von SKF angeschaut, dort spricht der gute Mann davon das die nicht bei Tapered also innen schmaler werdenden Gehäusen verwendet werden können.


    Ich geh jetzt mal davon aus das ist bei den Astros nicht der Fall?


    Und lieber SKF oder die Timken Lager?


    Ich glaub ich werds mal mit Reperaturlagern und neuer Bremstrommel / Beläge probieren - nach selben Schema wie oben (stück für stück und laufen lassen auf der Bühne), wenns dann immer noch da ist kann ich sicher sein das es die Steckachsen sind - sonst ist ja nimmer viel dran hinten ;)


    Ist zumindest die Kostengünstigere Variante für den moment und wenn nur für ein zwei Jahre :)

  • Wenn alle Stricke reißen (Falls es an den Steckachsen liegt).

    Ich habe noch zwei gute.

    95´ger Chevy Astro Van AWD
    VIN: 1GNEL19W6SB........

    99`ger Chrysler Stratus Cabrio 2,5 JX






    Meine Galerie



    Der Weg ist das Ziel,mit nem Astro natürlich.(Oder mit nem Safari)
    Es grüßt euch der Marco

  • So Reperaturlager und bremse bestellt..

    Nächstes Problem.


    In dem Video von skf macht der gute Mann das mit nem Zug Hammer. Sowas hat natürlich wieder keiner xD


    Und ich find's nicht zum kaufen, wahrscheinlich kenn ich den Deutschbegriff nicht. Hat das jemand schon selbst gemacht und evtl. einen Link für mich?



    Hier das Video

  • Danke für die fixe Antwort. Danach hatte ich auch schon gesucht. Aber ich find nix passendes.. :(

    Bzw bin mir nicht sicher welcher passen könnte..

  • Ich habe keine Erfahrung damit, würde aber persönlich eher einen mit höherem Gewicht wählen. Die Radlager hinten sind ja nicht dafür bekannt sich leicht rauslösen zu lassen

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Ich habe so einen Gleithammer. Hab damit meine Lager auch gewechselt bekommen. Falls du Interesse hast kann ich es dir gegen Versandkostenübernahme leihen. Schreib einfach eine PN.

    Grüsse

    97er Astro mit W-Motor und ausser ein paar breiterer Reifen alles Orgi ;)

  • Danke Jungs!

    Der abzieher ist auch eine gut Notlösung, kann man sich schnell basteln wenn nix klappt.


    Gäbe es nicht auch noch die Standardlösung mit einschneiden und umbiegen?

    Find das immer etwas gefährlich aber wenn nix geht?

  • Mit dem selbst gebauten Anziehst wie Olli ihn beschreibt geht das schon gut. Ich hatte mir das auch nachgebaut.

    Toni,um deine Methode anzuwenden muss das nicht das Differenzial leer sein? Oder geht die Stange dann da durch?

    95´ger Chevy Astro Van AWD
    VIN: 1GNEL19W6SB........

    99`ger Chrysler Stratus Cabrio 2,5 JX






    Meine Galerie



    Der Weg ist das Ziel,mit nem Astro natürlich.(Oder mit nem Safari)
    Es grüßt euch der Marco

  • Kurze Info: Er möchte es mit dem Gleithammer versuchen. Ging bereits heute mit der Post weg. Ich hoffe er hat Erfolg und berichtet dann schön brav ;)

    97er Astro mit W-Motor und ausser ein paar breiterer Reifen alles Orgi ;)