Blinkende check E Lampe

  • Hallo

    Mein Problem

    Von vorne

    Am Freitag Morgen nach 200 km problemloser Fahrt fing die Lampe zwischenzeitung an zu Blinken. Mehre Konnte ich auslesen. Auf Gas fahren klappte danach nicht mehr ohne das Fehler wieder kamen. Also erstmal auf Benzin weiter. Da war alles gut und selbst der 046 evap Fehler kam nicht mehr. Zwischenzeitig auf Gas probiert und ging auf einmal ohne Problem. Nach Zwischenstopp und erneutem Anfahren wieder Probleme.

    Also erstmal weiter auf Benzin weiter, 1600 km standen noch bevor.

    Dann der Supergau in der Schweiz. Rauch am Heck, also sofort rechts ran und Motor aus. Kaum ausgestiegen sah ich schon die rote Brühe über dem Standstreifen:smilie_puke:. War ein Schlauch vom Zusatzkühler abgerutscht. Sie Polizei sicherte direkt hinter mir fahren direkt ab. Die waren aber super nett und hilfsbereit. Nach der Rep gings weiter meist auf Benzin und dann wenn er länger lief auch wieder auf Gas. Das ganze mit 2,5T am Haken. Beim letzten Tankstopp( so dachte ich zumindestens dann was komisches)

    Als ich wieder anfuhr auf einmal keine wirkliche Leistung und der Motor , in nenne es mal brabbeln, kam nicht auf Touren. Hört sich fast an wie Starke Zündaussetzer. Dann habe ich mal mehrer starke Gasstösse gegeben und dann hatte man das Gefühl er ist wieder frei und fuhr.

    Fehler noch mal zurück gesetzt und weiter.

    Wenn er einmal fuhr, lief er eigentlich schön ruhig, nur anfahren war schlimm. Unterwegs blinkte dann die Check E leuchte aber ohne einen Fehler zu setzen. Der Verbrauch lag bei ca 50-70 Liter laut Anzeige was man auch an der Nadel sah. Nach 180km dann mal wieder vollgetankt, Benzin wohlgemerkt:facepalm: letzter Kraft irgendwie noch die Berge zum Haus hochgekommen.

    Zwischenzeitlich waren P0155, 0172 und 0300 gesetzt worden, wobei nicht alle wiederkamen.

    Nur der 155 und der 300 wurden öfter gesetzt.


    Das kuriose gerade, durch starken Ueitdruck gerade losgefahren und die Schotterpiste durch den Wald runtergecrosst umd nach gutem durchschütteln auf der Straße wieder völlig normal:dont-know:

    Was kann denn zu so hohem Verbrauch führen in Verbimdung mit den Symtomen. Das mit dem Getriebeöl mal ausgeklammert.

    Das ganze war auf dem Weg mach Italien mit mege Zeitdruck wegen der tollen PCR Testgültigkeit und dann noch ser Ausgangssperre ab 22 Uhr:smilie_puke::smilie_puke::facepalm:

    Der Kat oder und Kurbelwellensensor wurde schon als Tipp gegeben, gibt es noch andere Kandidaten die zu sowas führen.

    Gruss

    Christian

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Das kuriose gerade, durch starken Ueitdruck gerade losgefahren und die Schotterpiste durch den Wald runtergecrosst umd nach gutem durchschütteln auf der Straße wieder völlig normal

    Eigentlich nicht, deutet auf Auspuffanlage hin wie KAT oder Schalldämpfer, d.h. nach guten geschüttelt wieder freien Durchgang :whistling:

  • deutet auf Auspuffanlage hin wie KAT oder Schalldämpfer, d.h. nach guten geschüttelt wieder freien Durchgang :whistling:

    Im Prinzip das, was ich Dir schon am Telefon gesagt hatte. Die Fehlermeldungen P0155, 0172 und P300 hatte ich in dem Zusammenhang auch.


    Hast Du mal angeklopft? Du erzähltest ja was von Rappelnden Auspuff.

  • Wenn ich mit der Hand drunterschlage höre ich nichts. Werde gleich nochmal mit Hammer versuchen. Die Frage, wenn ich den Kat bzw beide da ich ja auch einen Vorkat habe, bringt die Lambdasonde dahinter dann ne Fehlermeldung bzw sorgt für Probleme?? Überlege halt erstmal alles rausmachen zu lassen damit ich die Fehlerquelle weg habe und wieder nach Deutschland komme.

    Was muss ich beachten wenn man den dann neu machen will und nicht auf orginal sondern Zubehörteile geht?? Muss man dann zusätzlich zum 400Zellen Kat noch einen Vorkat holen? Gibt es sowas extra dafür und was wäre da zu empfehlen.

    Gruss

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Also wenn du mit dem Hammer fest genug Schlägst ist der Kat auf alle fälle hin:panik:

    95´ger Chevy Astro Van AWD
    VIN: 1GNEL19W6SB........

    99`ger Chrysler Stratus Cabrio 2,5 JX






    Meine Galerie



    Der Weg ist das Ziel,mit nem Astro natürlich.(Oder mit nem Safari)
    Es grüßt euch der Marco

  • Hallo

    So es geht weiter. Bin gerade dabei den Auspuff erstmal hin zu bekommen, so das ich Montag wieder fahren kann.
    Da ich kein Schweißgerät habe bekomme ich die Lamdasonde die hinter dem Kat kommt noch nicht verbaut. Fehlermeldung wird ja wogl kommen, aber hat es auch Einfluss auf den Motorlauf??

    Gruss

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Das lässt sich so nicht einfach beantworten.

    Fehler P136 (Mager)

    Fehler P138 (Fett)

    Fehler P155 (Heizung defekt)

    Bei den ersten 2 Fehlern wird versucht dies zu Korrigieren, da aber der erste und zweite Sensor die korrekten Werte bei Änderung weitergibt, wird der Fehler gesetzt ohne weitere Konsequenzen.

  • Hallo

    Nachdem jetzt der Auspuff samt Kat neu ist scheißt er immer den Fehler P0155.

    Die Sonde nach dem Kat ist eingeschweißt und wieder angeschlossen. Kann der Fehler an einer Minimalen Undichtigkeit vor dem Kat liegen?? Da hat die Schelle es nicht geschafft alles dicht zu bekommen. Wollte da mal mit Dichtpaste gucken ob ich das Dicht bekomme.

    Ist dieser Fehler überhaupt für diese Sonde zuständig??
    Interessanterweise ist der Fehler vom Evap System verschwunden.
    Gruss

    Christian

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Eben auf der Bahn hat er wieder Mucken gemacht und Leistungsverlust gehabt. Kontrollleuchte fing wieder an zu blinken zeitweise. Werde wohl doch noch mal dran müssen.

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Der beheizte Sauerstoffsensor (HO2S) muss die Betriebstemperatur erreichen, um ein genaues Spannungssignal zu liefern. Ein Heizelement in der Lambdasonde minimiert die Zeit, die der Sensor benötigt, um die Betriebstemperatur zu erreichen. Die Spannung wird dem Heizgerät durch den Spannungskreis der Zündung ein über eine Sicherung zugeführt. Bei laufendem Motor wird die Heizung durch den Low-Control-Schaltkreis der Lambdasonde über einen Low-Side-Treiber im Steuermodul (PCM) die Masse geschaltet. Das PCM schaltet die Heizung, EIN oder AUS, um einen bestimmten Betriebstemperaturbereich der Lambdasonde aufrechtzuerhalten. Das PCM ermittelt die Temperatur durch Messung des Stromflusses durch die Heizung. Wenn sich die Heizung im EIN-Zustand befindet, schaltet das PCM die Heizung einmal pro Sekunde für eine Dauer von 50 ms aus. Wenn sich die Heizung im AUS-Zustand befindet, schaltet das PCM die Heizung einmal pro Sekunde für eine Dauer von 50 ms ein. Das PCM überwacht den Heizstrom bei laufendem Motor. Das PCM berechnet auch den Heizungswiderstand bei einem Kaltstart. Beide Diagnosen werden nur einmal pro Zündzyklus ausgeführt. Wenn das PCM feststellt, dass der Heizstrom oder der vom Heizgerät berechnete Widerstand nicht innerhalb eines erwarteten Bereichs liegt, werden die folgendenFehler gesetzt:
    • Fehlercode P0135 für Sensor 1 der Lambdasonde 1
    • Fehlercode P0141 für Sensor 2 der Lambdasonde 1
    • Fehlercode P0155 für Sensor 1 der Lambdasonde 2


    Austausch der Sonde 1-2 HO2S_Bank_1_Sensor_2.pdf



    Die Sonde nach dem Kat ist eingeschweißt

    Eingeschweisst?

  • Eingeschweißt mit der Hülse meinte ich:)

    0155 ist doch die Sonde auf der Beifahrerseite vor dem Kat richtig?

    Werde jetzt mal die Sonde und den CPS tauschen und den Zündkram prüfen bzw tauschen um da sicher zu liegen. Irgendwo muss ja auch das blinken der SES herkommen was gestern wieder zwischenzeitig kam.

    Gruss und danke für die Unterstützung

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Wir haben die Lambdasonde samt der Gewindebuchse aus dem alten Rohr getrennt.

    In das Rohr hinter dem Kat mit einem Stufenbohrer ein Loch gebohrt,und sie dort wieder eingeschweißt.

    @ Christian..das meinte ich mit "Hoffentlich überlebt die Sonde das".

    Evtl. ist sie dabei beschädigt worden,sind schon sehr empfindlich.

    95´ger Chevy Astro Van AWD
    VIN: 1GNEL19W6SB........

    99`ger Chrysler Stratus Cabrio 2,5 JX






    Meine Galerie



    Der Weg ist das Ziel,mit nem Astro natürlich.(Oder mit nem Safari)
    Es grüßt euch der Marco

  • Habe die bei Rock aber nicht gefunden irgendwie.

    Werde jetzt erstmal die oberen Tauschen und den cps + Kerzen Evt noch Verteilerfinger prüfen

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Shit ja wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Hätte nur das geschriebene gesehen und die Abkürzung überlesen.

    Aber das mit dem Fehler ist richtig oder??

    Bank 2 Sensor 1 ist der obere vor dem Kat


    Der hinter dem Kat ist B1S3

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Hallo

    Jabe heute mal die Kerzen getausch. Was sagen die Experten dazu??:)


    Fehler hat er nur wieder das Evap System, der ist zurückgekommen.

    Eine Kerze war interessanterweise lose.

    Habe halt noch das Problem, das wenn ich längere Zeit auf der Bahn fahre so nach ca 70-100km macht er auf einmal Problem, so das ich sas Gefühl habe das er auf 5Pötten läuft und der Verbrauch geht zm min 10 Liter nach oben.

    Daher der tausch der Kerzen.

    Da mir bei den 2 geraden Kabeln der Kontakt abgerissen ist muss ich die jetzt auch machen:facepalm:

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo