Welches Öl wo rein...?

  • Moin zusammen,


    möglicherweise eine banale Frage:


    1. Welches Öl nehme ich für die Servolenkung?

    2. Welches für's Getriebe?....Dexron II.....?...wenn ja, von welcher Firma..?

    und:

    Reicht nicht für beides eine Sorte?


    Danke im Voraus

    Schönes Wochenende

    Gruß

    aus Hamburg

    Astronaut-2000


    (übrigens...: Kilometerstand heute 513.000 km, '97er Baujahr....und läuft und läuft.....:-)..)

  • Dexron-IIIG

    Die Spezifikation Dexron-IIIG wurde optimiert für Rotationsverdichter, die bei niederen Temperaturen betreiben werden, sowie Servolenkungen und Getriebe von GM und Ford, die nach 1997 gefertigt wurden.

    Dexron III war ab 1997 erhältlich.


    Dexron IV wurde von GM eingestellt dafür kam dann 2005 Dexron VI.


    Dieses würde ich aber nicht für die alten Getriebe empfehlen da es eine geringere Viskosität hat diese aber im Anhängerbetrieb dringend benötigt wird und den "Vorteil" eines geringeren Kraftstoffverbrauchs bei einem Astro wohl kein Thema ist, zumal dann ein Getriebeschaden ein mehrfaches an kosten entstehen als die Einsparungen gebracht haben.


    Hier die technischen Werte:

    Dexron-VI hat im neuen Zustand mit maximal 6,4 cSt bei 100 °C eine wesentlich geringere Viskosität im verglichen mit früheren Dexron Ölen. Dexron III liegt bei 7,5 cSt. Der Verlust der Viskosität durch Scherung, der im Betrieb auf das Automatikgetriebeöl entsteht, ist bei Dexron VI geringer, da der niederste spezifizierte zulässige Wert bei 5,5 cSt liegt und den sich Dexron III und VI identisch teilen. Die Spezifikation der geringeren Viskosität ist den Anforderungen eines geringeren Kraftstoffverbrauchs geschuldet. Damit wird die parasitäre Reibung in den Automatikgetrieben verringert. Seitdem durch die Spezifikation Dexron VI ein stärkeres Ausdünnen (Abfall der Viskosität) untersagt ist, als es bei Dexron III noch innerhalb der Nutzungsdauer zulässig ist, bedarf dies stabilerer Grundöle (Basisöle) mit einer besseren Resistenz gegen Scherung. Die Spezifikation GMW16444, die dies definiert, löste die Spezifikation GMN10060 ab.

  • Deine Empfehlung bei Anhängerbetrieb also besser Dex3 in die Automaten? Für mich gerade interesannt da ich im Dez mit 2 tonnen am Hacken nach Italien fahren will. Werde mir vorher noch einen Zusatzkühler leisten und nen Ölwechsel dazu..

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo

  • Dex 5 ist für neue Fahrzeuge konzipiert genauso wie Leichtlauföl für die Motoren.

    Beides wurde entwickelt, um den Benzinverbrauch zu senken (Toll mit dünnerem Öl, braucht dein Motor logischerweise mehr Öl das ist ja billiger als Benzin:facepalm:).


    Der Zusatzkühler ist nie verkehrt im Anhängerbetrieb und keine Angst wegen zu kaltem Öl, das wird auch so warm, der Vorteil ist, dass der Ölfilm nicht so schnell abreisst.

    Der Nachteil es braucht mehr Kraft -> mehr Benzinverbrauch.

    Zumal das Kühlwasser im Kühler auch nicht wirklich heiss wird im Winter.

  • Mehrverbrauch bei Benzin bzw Gasverbrauch ist bei 4,5 Tonnen Gesamtmasse wohl durch das Öl vernachlässigbar:D

    Sind halt schon einige Bergstrecken dabei und am Zielort geht es nochmal steil nach oben. Da muss er dann richtig ackern mit dem Hänger dran. Dann gibt es dex3 mit Kühler:)

    Astro 2004 1GNEL19X14B108406 AWD :w00t:


    T6 als Arbeitstrapo