Differential überholen

  • Hi Leute,


    hat jemand schon mal ein Diff. überholt? Meines ist leider so laut wie ein Flugzeug...

    Das sind die Daten von meinem. Option Code GU6 3.42 und G80

    Fahrgestellnummer ist: 1GNDM19WXSB109065


    Der Plan war mir den passenden Lager/Dichtsatz zu kaufen und das Kegel und Tellerrad.

    Habe auf Rockauto diese beiden Sätze gefunden. Möchte hier nochmal auf Nummer sicher gehen, bevor ich die falschen bestelle.


    - https://www.rockauto.com/de/mo…11800&cc=1028067&jsn=1039


    Hier bin ich mir nicht sicher, da mich die zweite Zahl etwas irritiert vom Differentialkorb. Ist hier die Sperre gemeint? Bin verwirrt....


    - https://www.rockauto.com/de/mo…hp?pk=11386213&cc=1028067 ---- "3.42 Verhältnis; Differentialkorb mit 3.23 Verhältnis oder höher"

    - https://www.rockauto.com/de/mo…86209&cc=1028067&jsn=1073 --- "3.42 Verhältnis; dickes Zahnrad; Differentialkorb mit 3.08 Verhältnis oder weniger"


    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :-), oder hat eine ganze passende Achse übrig die ich ihm abkaufen kann. Das würde natürlich alles ziemlich vereinfachen 8).


    Grüße,

    Michael

  • Morgen SCOUTII,


    die Radlager habe ich bereits erneuert, sie waren leider nicht das, Problem.


    Ok super, dann weiß ich da schonmal Bescheid.
    Nur aus Interesse, woher weißt du dass es dieser hier ist „Differentialkorb mit 3.23 Verhältnis oder höher„ und nicht der andere mit 3.08.



    Grüße,

    Michael

  • Steht in der obersten Linie

    Mit 3.08 und tiefer

    Mit 3.23 und höher


    Dies ist die Originale Ersatzteilnummer 12471191 für Tellerrad mit Kegelrad

  • Da ich diese Woche mit dem Überholen des Diffs angefangen, habe eine kurze Frage an die Experten unter euch.


    Heute habe ich das Kegelrad wieder eingebaut. Die/Das sogenannte "Crush-Sleeve" will sich nicht so recht drücken lassen. Es ist immernoch Spiel zwischen den beiden Kugellagern.

    Habe ca. 220Nm gegeben, Hebel wollte ich nochnicht ansetzen.

    Möchte nur sicher gehen, dass das bei euch vllt. auch so schwer ging.


    Grüße,

    Michael

  • Hi!


    Vielen Dank - mal wieder - für deine schnelle Antwort.


    Genau, das ist mir klar.

    Jedoch muss ersteinmal die Hülse zwischen den beiden Lagern, so lange gequetscht werden bis das Richtige Reibmoment erreicht ist.

    Diese Hüle zu quetschen ist verdammt schwer. Habe eben auf Youtube ein Video gefunden, denke das ist dann schon bei mir Richtig und der Hebel kann zum Einsatz kommen.


    Hier noch das Video:


    Ab ca. Minute 16, der Hebel wird immer größer :D

  • Guten Morgen,


    nachdem mein Schleppmomentschlüssel angekommen ist konnte ich erfolgreich den Reibwertes des Kegelrades einstellen.
    Als nächsten Schritt habe ich den Korb mit dem Tellerrad wieder montiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich die werkseitigen Shims an den beiden Lagern nicht wieder verwenden kann, da sie nicht mehr hineinpassen.
    Ist das normal? Wird vermutlich daran liegen, dass ich die beiden Lager erneuert habe und diese nun minimal „breiter“ sind? Weit genug sind sie aufjedenfall eingepresst.

    Wie dem auch sei, ich habe beide Seiten mit neuen Shims bestückt und das Tellerrad weit genug dem Kegelrad angenähert. Zahnflankenspiel liegt nun bei 0,007 inch.
    Ich bin aber noch etwas verwundert, da ich leichtes axial Spiel habe. Das sollte doch nicht sein, da sonst der Korb beim beschleunigen „hin und her wandert“?

    Der Reibwert von Kegel inkl. Tellerrad habe ich beachtet, wie in dem Dokument von Scouti beschrieben.

    Also sollte die Vorspannung der Lager mit den Shims passen.


    Ich hoffe ihr könnt mir einigermaßen folgen :D.


    Hat jemand noch ein Dokument von Chevrolet für das einstellen des Backlash?


    Grüsse,

    Michael

  • Dabei ist mir aufgefallen, dass ich die werkseitigen Shims an den beiden Lagern nicht wieder verwenden kann, da sie nicht mehr hineinpassen.

    Das ist normal, darum sollten bei Kegelrollenlager immer Aussen- und Innenring getauscht werden, Ausnahme bei Timken der liefert die Teile getrennt. Bei deinem geposteten Video

    erklärt er ja wie die Scheiben Stärke ermittelt wird.

  • Guten Morgen,


    nachdem mein Schleppmomentschlüssel ......

    Ich möchte hier an dieser Stelle mal eine dumme Idee in den Raum werfen....oder sollte ich dafür einen neuen Threat aufmachen? Die Admins mögen es mir verzeihen:love:.

    Da hier ja ein auserkohrener Haufen von Schraubwütigen versammelt ist und Spezialwerkzeug nicht an jeder Ecke gegen Handschlag zu leihen gibt, hier nun meine Idee: was haltet ihr von einen Werkzeugpool?

    Erfahrungsaustausch gibt es hier ja massig, sei es mit Lebenserfahrung (Chevyman) oder durch exelente Dokumentation durch Scoutii.

    Ich persönlich habe in meinem privaten Umfeld im Bereich der Nutzfahrzeuge und europäischen PKW Marken ein recht gutes Netzwerk, auch mit der Ausleihe von Spezialwerkzeug. Bei mir zählt es, dass ich alles was ich mir ausleihe auch wieder heile zurück gebe. So sagt es das ungeschrieben Schraubergesetzt und ist eine Ehrensachen finde ich.

    Mein Vorschlag wäre zum Beispiel: Wenn man sich jetzt Spezialwerkzeug gekauft hat, stellt man es online in eine Art Exeltabelle oder der gleichen und im Beispiel von Sepulsoul meldet man sich bei ihm über PN, Michael packt das Ding ein, und schickt es zu. Natürlich gegen Erstattung der Versandkosten. Nach der Reparatur geht das Werkzeug heile und sauber wieder retour und alle sind glücklich. Im Normalfall weiß man ja größere Reparaturen im voraus und plant sie entsprechend.

    Jetzt bin ich mal gespannt was ihr dazu sagt.

    Gruß Claas

    Astro Van 2WD mit Splendor Hochdach.


    1GNDM19W5VB115831
    Bj.: 1996


    Polo G40 Steilheck auf 07er


    A 140 Einkaufswagen

  • Hi Claas,


    die Idee finde ich grundsätzlich gut und im Nahbereich mit den persönlich bekannten Leuten machen wir das auch so. Ich habe aber auch schon Werkzeug verliehen, dass ich selbst nach mehrfacher Nachfrage nicht wieder bekommen habe und neu kaufen musste als ich es dann selbst brauchte. Mal eben abholen war halt nicht möglich. Man müsste sowas dann eventuell mit einer Pfandgebühr verbinden, die mindestens so hoch ist wie der Werkzeugpreis: Wenn man es kaputt macht sollte man ohnehin in der Lage sein, dass Geld aufzubringen. Im Normalfall kriegt man es aber halt zurück. Das Risiko sollte nur nicht beim Verleiher liegen. Warum also nicht? Das wäre aber immer ein Person-zu-Person Deal. Das Forum hängt da in keiner Weise mit drin, ausser das hier die Tabelle bereit gestellt wird.


    Gruß

    Olli


    PS: Weitere Admin/Mod Zustimmungen wären hier erforderlich, ich kann nur für mich sprechen

  • Und ich soll jetzt alle Werkzeuge die ich den letzten 10 Jahren gebaut habe Dokumentieren ? Hab alle Entsorgt:whistling:sorry:saint:

    95´ger Chevy Astro Van AWD
    VIN: 1GNEL19W6SB........

    99`ger Chrysler Stratus Cabrio 2,5 JX






    Meine Galerie



    Der Weg ist das Ziel,mit nem Astro natürlich.(Oder mit nem Safari)
    Es grüßt euch der Marco